Menu

Fezan®-Topsin®-Pack

Formulierung:
Wirkstoff: 704 g/kg (70,4 Gew.-%) Thiophanat-methyl ,
250 g/l (24,4 Gew.-%) Tebuconazol

Fezan ist ein systemisches Fungizid mit dem Wirkstoff Tebuconazole aus der Gruppe der Ergosterol-Biosynthese-Hemmer. Fezan wirkt gegen ein breites Spektrum pilzlicher Krankheitserreger. Fezan wirkt vorbeugend (protektiv), stoppt vorhandene latente Infektionen (kurativ) und verhindert deren weitere Ausbreitung. Topsin ist ein systemisches Fungizid zum Einsatz in Weizen, incl. Hartweizen, und Triticale, das die mit dem Befall von Ährenfusariosen häufig verbundene Bildung hoher Mykotoxingehalte (z.B. Deoxynivalenol (DON), Zearalenone (ZEA) oder Fumonisine) vermindert. Die Qualität des Erntegutes wird verbessert.

Fezan®
Topsin®

VON DER ZULASSUNGSBEHÖRDE FESTGESETZTE ANWENDUNGSGEBIETE UND ANWENDUNGSBESTIMMUNGEN

PFLANZEN/OBJEKTE SCHADORGANISMUS/ZWECKBESTIMMUNG
Weizen
Fusarium Arten (Ährenbefall, Verminderung der Mykotoxinbildung)

Anwendung

ACKERBAU

Weizen
Individuelle Texteingabe: Gegen Fusarium-Arten, zur Reduktion der Mykotoxinbelastung. Von Beginn der Blüte bis Blühende (BBCH 61-69):
0,8 l/ha Fezan+ 0,8 kg/ha TOPSIN spritzen in 200 - 400 l/ha Wasser.
Max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. pro Jahr.

Die von der Zulassungsbehörde festgesetzten Anwendungsgebiete und -bestimmungen sowie weitere produktspezifische Angaben für beide Einzelprodukte sind den FEZAN- und TOPSIN-Einzelgebinden zu entnehmen.

Wirkungsmechanismen (FRAC-Gruppen): G1, B1

Anwendungstechnik

Ansetzen der Spritzbrühe
TOPSIN unter Umrühren bzw. bei laufendem Rührwerk der erforderlichen Wassermenge zusetzen. Fezan erst nach vollständigem Auflösen von TOPSIN in den Spritztank geben. Spritzbrühe unmittelbar nach dem Ansetzen und ohne Unterbrechung ausbringen. Abdrift und Überdosierungen sind zu vermeiden. Während der Fahrt und während des Spritzens Spritzbrühe durch Rührwerk oder Umlauf in Bewegung halten. Spritzbrühereste vermeiden! Stets nur die Spritzbrühemenge ansetzen, die unbedingt gebraucht wird.

Reinigung
Die grobe Reinigung von Spritzen auf dem Feld vornehmen. Spritzgeräte und Spritzbrühebehälter sofort nach Gebrauch gründlich reinigen. Anfallendes Spülwasser nach der Gerätereinigung auf der vorher behandelten Fläche ausbringen.


Wartezeit

Ackerbau
Weizen: Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z.B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.


Umweltverhalten

Entsorgungshinweis

Restentleerte und sorgfältig gespülte Verpackungen bitte bei den autorisierten Sammelstellen des IVA-Entsorgungskonzeptes (PAMIRA) abgeben. Detailierte Informationen zu Zeitpunkt und Ort der Sammlungen erhalten Sie von Ihrem Händler oder im Internet unter www.pamira.de. Produktreste in Originalverpackungen sind Sondermüll und bei den zuständigen Körperschaften anzuliefern. Weitere Hinweise und Auskünfte geben Stadt- oder Kreisverwaltung.


Lagerung

Getrennt von Lebens- und Futtermitteln, unzugänglich für Kinder und nur in der verschlossenen Originalpackung aufbewahren.


Anwenderschutz

Anwenderschutz



Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen.

Hinweise für den Arzt

Abpackung